NEWS

Parkour und Freerunning

Parkour? Freerunning? Ist das nicht nur für lebensmüde Großstadtjunkies auf der Flucht?

Die Skepsis war bei einigen Schülern der 7AB und 5AB spürbar, als am 21. Mai 2015 der erste Parkour und Freerunning Workshop im BRG Landwiedstraße, organisiert von Mag. Valero, am Programm stand. Der Plan, ihn im neuen Outdoor-Park am Babenberger Platz abzuhalten, fiel buchstäblich ins Wasser. Doch die Jungs vom Team Obsession zauberten mit einigen Kästen und Matten Parkour-Feeling in unsere Dreifachhalle und peppten sie obendrein mit einer Airtrack, einer luftgefüllten und höchst elastischen Turnmatte, auf. Nach den Aufwärmspielen wurde gesprungen und gerollt, was das Zeug hielt. Die drei besten Parkourtrainer unter der Sonne Martin, Julian und Paul kitzelten erstaunliche Fähigkeiten aus allen Beteiligten heraus, und am Ende des Tages konnten einige Fazits gezogen werden:

1) Die Wege, einen Sprungkasten zu überwinden, sind unendlich. Und Sprungbretter gehören als Wärmespender in den nächsten Kachelofen.

2) Die Rolle vorwärts, für einige Schüler seit zartester Kindheit eine bei Turnlehrern beliebte Foltermethode, ist endlich out. Es lebe die Parkour-Rolle!

3) Actio = Reactio. Wer es bisher nicht geglaubt hat, braucht nur einmal über die Airtrack zu hoppeln. (Falls man sie überhaupt trifft. Bei Julians berüchtigtem Drehwurmstart wären manche lieber zum Klo abgebogen.)

Riesengroße Begeisterung und Applaus für die Trainer zum Schluss, Armbänder für die erfolgreichen Teilnehmer. Fortsetzung folgt, ab in den Outdoor-Park!

 

Fotos unter: https://www.facebook.com/teamobs

 

Parkour und Freerunning Workshop der 7AB und 5AB

 

 

LANDWIED